Aktuelle News

Im Gedenken an Daniel Jüni

Der Vorstand hat die traurige Pflicht, unsere Mitglieder über den Tod unseres ehemaligen Vorstandsmitglieds Daniel Jüni zu informieren.
 
Daniel war für unseren Verein zwei Jahre lang als Materialverantwortlicher tätig und hat uns auch zuvor schon mit seiner hilfsbereiten und liebenswürdigen Art immer wieder unterstützt.
 
Auf die letzte Abteilungsversammlung im September hin musste Dani aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurücktreten und ist nun im Alter von 46 Jahren seinem heimtückischen Krebsleiden erlegen.
 
Wir wünschen seiner Frau Nicole und seinen beiden Kindern Nik und Sina alles erdenklich Gute und viel Kraft! Wir sprechen ihnen und allen Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus. Wir werden Dani für immer in guter Erinnerung behalten.
 

Die Trauerfeier für Daniel findet am Donnerstag 17. Oktober 2019 um 14:00 Uhr in der reformierten Kirche St. Arbogast statt.

0 Kommentare

Zwei schnelle 1‘000m-Läuferinnen im Tessin

Von Marco Stocker

 

Grossartige Leistungen zeigten in diesem Jahr Romina Roos und Valérie Stalder in den Regionalfinals des Mille Gruyere, so dass sich beide für die Schweizer Endläufe in Locarno qualifizieren konnten. In der Sonnenstube der Schweiz gelang vor allem Romina ein Exploit. In einer neuen persönlichen Bestzeit 3:27.07 belegte sie bei den 10-jährigen Mädchen den ausgezeichneten sechsten Schlussrang. Valérie Stalder konnte sich bei den ein Jahr älteren Athletinnen dank ihren 3:24.16 ebenfalls eine neue PB notieren lassen und wurde Dreizehnte.

0 Kommentare

Dernière für Sarina Kämpfer im Siebenkampf

Von Marco Stocker

 

Mit dem zweitägigen Siebenkampf an der Schweizer Meisterschaft im Mehrkampf im luzernischen Hochdorf beschloss Sarina Kämpfer ihre langjährige Karriere. Nach einer nicht allzu erfolgreichen Saison zeigte sich die 23-jährige Studentin der Sozialen Arbeit dabei noch einmal von ihrer motivierten Seite und fightete bis zum Schluss. Insbesondere in den beiden abschliessenden Disziplinen Speerwerfen und 800m zeigte sie zwei Leistungen nahe ihrer persönlichen Bestmarke und durfte zufrieden sein mit ihrem 20. Schlussrang.

 

Nach einer von Verletzungen durchzogenen Saison kämpfte auch Nathalie Brückner bis zum Schluss und zeigte einen ordentlichen Fünfkampf ohne Durchhänger, der sie auf den 69. Platz bei rund 100 Klassierten brachte.

 

Tim Winter wäre noch bei den U16 startberechtigt, da es dort aber gleich mit einem Sechskampf mit Hürden und Diskus zur Sache geht, entschied er sich seine gute Saison mit einem klassischen Fünfkampf bei den nicht lizenzierten U18 ausklingen zu lassen. Mit einem ausgezeichneten sechsten Rang gelang ihm dies denn auch ausgezeichnet. Im Hochsprung scheiterte er nur knapp an den 1.70 und zeigte auch sonst sehr ansprechende Leistungen.

0 Kommentare

Trainingsgruppen

Alle Infos zu unserem Trainings-angebot

Bestenliste

Alle Resultate unserer Athletinnen und Athleten

Events

Alle Details zu unseren Veranstal-tungen


Galerie

    Rund 30'000 Bilder und still growing...


Unsere Vereinssponsoren: